SINNESGARTEN

  • Alte Weinsorten

    Die hier angepflanzten Reben stammen alle aus der Region, insbesondere aus Sigharting, Schardenberg, Pyrawang und Engelhartszell bzw. Oberranna. Das besondere an diesen Reben ist, dass es sich dabei um alte europäische Sorten handelt, deren Namen allerdings in Vergessenheit geraten ist.

  • Kräutergarten

    Kräuter haben über die Klöster Eingang in die regionale Gartenkultur gefunden.

    Der Kräutergarten zeigt unter anderem auch zahlreiche Kräuter, die im bekannten Engelszeller Klosterlikör verwendet werden. Rezepte werden hier natürlich nicht verraten. Nach barockem Vorbild ist er in fünf Bereiche eingeteilt, die für unterschiedliche Körperfunktionen stehen: Magen/Darm - Herz/Haut - Nerven/Lebensenergie - Frauen/Geburt und Zentraler Bereich/Kopf. Die Wirkung der Kräuter wird in einem Infoblatt beschrieben.

  • Meditationsgarten & Steinlabyrinth

    Im ruhigen Teil der Klosterwiese befindet sich der Meditationsgarten.

    Das besondere landschaftliche Potenzial mit dem Blick auf den Donaustrom und die bunten Hangwälder der Donauleiten wird hier  verstärkt. Das Labyrinth ist in der Form eines Klassischen Labyrinths mit sieben Umgängen angelegt. Diese alte Labyrinthform ist aus der kretischen Urform entstanden und nimmt christliche Symbole auf. Die Kreuzform rückt in das Zentrum des Labyrinths und vereint damit die Idee der Naturverbundenheit und inneren Einkehr mit christlichen Werten. 

    Das Labyrinth symbolisiert die Suche des Menschen nach sich Selbst und nach einer selbstgerechten Lebensform. In, von Flusssteinen gefassten, Wandelgängen erreicht man, mehrmals die Richtung wendend, den Mittelpunkt des Labyrinths und geht anschließend wieder nach außen. Es ist Sinnbild und eine Übung der Verinnerlichung, der Ruhe und der Weltoffenheit.

  • Alte Obstbaumsorten

    Der Schaugarten der alten Obstbaumsorten schließt westseitig an und zeigt vor allem regionale, alte Sorten.

  • Wasser-Sinnesweg

    Dieser Kneippbach ist im Gelände der Mini-Donau (beim Alpinen Speicher) integriert.

    Der kleine Bachlauf kann barfuss durchlaufen werden und ist mit verschiedenen Gesteinsarten gefüllt.

​© 2020 Engelhartszeller Donau-Welt

unterstützt durch